Wir haben unseren Augen nicht getraut: Als Saskia uns von der Weserfähre morgens 6.30 Uhr das Foto des schief stehenden Leuchtturmes auf der Nordmole schickte, waren wir überrascht. Allerdings nicht lange. Während der Maritimen Tage, Bremerhavens Sommervolksfest rund um den Alten und den Neuen Hafen, gerade anlief, sorgte der „schiefe Turm von Bremerhaven“ weltweit für Aufmerksamkeit. Wohl auch deshalb, weil bereits seit 2015 Sanierungsbedarf angezeigt war und trotz seit 2018 stehender Finanzierung nichts passiert ist. Wir haben gemeinsam mit Frauke Maria Daams die erste Woche mit der Kamera begleitet:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.